Florian ist jung und braucht das Geld Rotating Header Image

Das aktuelle Tauschobjekt

Das aktuelle Tauschobjekt?
Ziel dieser Aktion ist es, einen Gegenstand gegen einen jeweils teureren Gegenstand zu tauschen. Und das so oft wie möglich. Am Ende steht dann so etwas wie eine Segelyacht, ein ehrwürdiges Anwesen, ein Goldbarren, oder Ähnliches. Der Verkaufserlös aus diesem Gegenstand bringt mich dann ein gutes Stück näher an die Million. Wem diese Sache irgendwie bekannt vorkommt, der kann sich hier bestätigt fühlen.

Tauschangebote inklusive Bildmaterial vom angebotenen Artikel, sowie eine Beschreibung (Herkunft, Geschichte, usw.) bitte per Mail.

Objekt 1: Daniel Küblböck Wackelfigur
Den Anfang machte eine Daniel Küblböck Wackelfigur. Die habe ich vor Jahren in einer Reste-Rampe in Münster für den Schnäppchenpreis von einem Euro gekauft. Inzwischen hat die Figur Seltenheitswert. Ein schickes Accessoir für Menschen mit Geschmack.

Objekt 2: Apple Laserwriter 16/600
Im Tausch gegen die Daniel Küblböck Wackelfigur wurde mir ein zwar etwas betagter, aber dafür funktionsfähiger Apple Laserwriter 16/600 angeboten. Noch mit dem schönen bunten Apple Logo. Es handelt sich hier um einen Drucker mit Ethernetanschluss. Man kann ihn also bestens in einem Netzwerk betreiben. Der Wert liegt laut ebay zwischen 45 und 70 Euro. Ein zuverlässiger und massiver Begleiter in unsicheren Zeiten. Jetzt will er wieder getauscht werden, um bei seinem neuen Besitzer treue Dienste zu verrichten.

Objekt 3: Silensor Schnarchschiene
Vom Laserducker zur Ruhe im Schlafzimmer: einen beachtlichen Sprung im Tauschwert stellt die nächste Stufe dar, die ich mit dem Tauschangebot von www.smileStudio.de erklimme. Für 290 Euro Listenpreis ist die individuell auf Kundenmaße angepaßte »Silensor Schnarchschiene« nicht nur die Rettung für einen glücklichen, bald nicht mehr schnarchgeplagten Tauschwilligen, sondern auch ein guter Schritt in Richtung Millionen-Ziel. Immerhin wurde der Ausgangswert von 1 Euro in nur zwei Schritten bereits knapp verdreihundertfacht. Wem Schnarchprobleme selbst Fremd sind, der kann diesen Schnarchschutz bestens einem leidenden Verwandten oder auch dem Lebensabschnittspartner schenken. Denn der Silensor besteht aus einem Abdruckset, mit dem Abdrücke der Zähne gemacht und eingeschickt werden. Davon wird dann vom Fachlabor die individuelle Schiene erstellt.

Anti-Schnarch-Gerät