Florian ist jung und braucht das Geld Rotating Header Image

Gefangen im eigenen Wohnzimmer

Seit einigen Tagen gibt es eine verstärkte Nachfrage nach Fläche an meiner Wohnzimmerwand. Als ich mir das ausgedacht habe war mir glaube ich nicht wirklich bewusst, was für eine Arbeit darin steckt. Jedenfalls ist der Aufwand doch relativ erheblich. Dieser eher analoge Ansatz ist aber wohl auch das, was es interessant macht. Mal sehen – vielleicht kann ich am Ende ja noch die Rauhfasertapetenstücke meistbietend versteigern.

Also ging es in den letzten 2 Tagen darum Bildchen zu skalieren, Mails an die Interessenten zu schreiben, Vorlagen auszudrucken, zu schneiden, zu kleben, Farbe zu mischen, zu malen, Fotos zu machen, und schließlich meinem Rechner gut zuzureden, damit er beim Panorama herstellen nicht ständig abstürzt. Den ersten Schwung habe ich vorerst an der Wand und im Netz. In den nächsten Tagen geht es dann weiter. Das sollte Interessenten natürlich nicht daran hindern, weiter Klickvorschläge zu machen.

Übrigens hat sich mein Ausflug in die Welt des Lotto-Spiels erwartungsgemäß nicht rentiert. Mehr als 2 Richtige waren nicht drin. Und das wirft genau so viel Geld ab wie komplett daneben zu tippen.

  • Share/Bookmark

5 Comments on “Gefangen im eigenen Wohnzimmer”

  1. #1 Maik
    on Jan 13th, 2009 at 2:30 am

    Damit dürfest du ja schon rund 550€ eingenommen haben, dann hat sich das ja schon etwas gelohnt.

  2. #2 admin
    on Jan 13th, 2009 at 2:42 am

    ja – das kommt wohl ungefähr hin. Das ist immerhin schon ein ganz guter Anfang! Ich müsste aber auch mal ausrechnen auf was für einen Stundenlohn ich bei dieser Aktion komme (inklusive Zeit die das bauen der Website in Anspruch genommen hat).

  3. #3 Niklas
    on Jan 13th, 2009 at 6:13 pm

    Wie hast du das mit dem Wohnzimmer eigentlich gemacht? Gibts da irgendwo ne Anleitung? In Videos einfach Links einzubauen ist mir neu…
    Und wie hast du die Website programmiert? Gibts da ne Vorlage oder hast du alles selber gemacht?
    Programmieren kann nämlich nicht jeder ohne sich lange damit auseinanderzusetzen.

    Weiter so! ;-)
    Niklas

  4. #4 admin
    on Jan 13th, 2009 at 6:34 pm

    Hi Niklas!

    Ich war auch ziemlich lange auf der Suche nach einer Technik mit der man sowas zustande bekommt.

    Die Website habe ich mit meinen Grundkenntnissen selbst programmiert. Das 360 Grad Panorama kann man mit spezieller stitching software herstellen und in die Website einbinden.

  5. #5 Suat
    on Jan 14th, 2009 at 3:37 pm

    Hey,

    ging ja doch ganz schnell, besten Dank :)

    Suat