Florian ist jung und braucht das Geld Rotating Header Image

Aktion Eisbär

Am Samstag und Sonntag habe ich mich als kostenpflichtiges Fotomotiv angeboten. Länger als 2 Stunden konnte man es in dieser Aufmachung nicht aushalten, denn die Kostümierung war alles andere als Atmungsaktiv. Für die Betrachter war es aber wohl eine gute Sache. Beachtlich ist, dass mir das passive rumsitzen auf einer Bank am Brandenburger Tor finanziell mehr eingebracht hat, als aktives werben um Aufmerksamkeit.

Das Ergebnis ist finanziell gesehen ein Desaster (gut 20 Euro Kleingeld). Das deckt gerade mal die Hälfte der Kosten für das Kostüm … Den Verlust konnte ich aber noch am Sonntag beim Online Roulette wieder rein holen.

  • Share/Bookmark

5 Comments on “Aktion Eisbär”

  1. #1 rob
    on Dec 4th, 2008 at 1:32 pm

    Versuchs das nächste Mal mit einer Weihnachtsmannmütze zusätzlich.
    Oder einer Gitarre noch dazu – schöne Lieder gibst zuhauf:

    1.
    Mors lilla Olle i skogen gick,
    rosor på kind och solsken i blick!
    Läpparna små utav bär ärobla,
    “Bara jag slapp att så ensam här gå!”

    2.
    Brummelibrumm, vem lufsar där?
    Buskarna knaka. En hund visst det är.
    Lurvig är pälsen. Men Olle blir glad:
    “Å, en kamrat, det var bra, se goddag!”

    3.
    Klappar sa björnen med händer små,
    räcker fram korgen: “Se där, smaka på!”
    Nalle, han slukar mest allt vad där är:
    “Hör du, jag tror, att du trycker om bär!”

    4.
    Mor fick nu se dem, gav till ett skri.
    Björnen sprang bort, nu är leken förbi.
    “Å, varför skrämde de undan min vän?
    Mor lilla, bed honom komma igen!”

    Deutsch: Mamis Klein Olle

    1.
    Mamis Klein Olle im Wald allein
    pflückt bunte Blumen im Sonnenschein,
    isst süsse Früchte, so viel er nur mag:
    “Wär ich allein nicht, wie schön wär der Tag!”

    2.
    Brummelibrumm, wer schlurft daher?
    ‘s krachen die Büsche, wer ist es, wer?
    Ob’s wohl ein Hund ist? Klein Olle wird froh:
    “Sei mir willkommen, ich freu’ mich ja so!”

    3.
    Streichelt den Bären Klein Olles Hand:
    “Iss von den Früchten, die ich für uns fand!”
    Gern frisst und lässt gar nichts übrig der Bär:
    “Hat’s dir geschmeckt? Schau, mein Körbchen ist leer!”

    4.
    Mutter erblickt sie, fängt an zu schrei’n,
    fort läuft der Bär, in den Wald hinein.
    “Ach, warum hast du nur fort ihn gejagt?
    Hol ihn mir wieder!”, Klein Olle sagt.

  2. #2 kosmar
    on Dec 4th, 2008 at 3:39 pm

    immerhin 10€/h. das ist über mindestlohn.

  3. #3 ff
    on Dec 4th, 2008 at 3:55 pm

    Mit der Rezitation dieses schönen Liedes hätte ich meinen Verdienst mit Sicherheit steigern können. War aber zunächst auch voll damit ausgelastet mich in der Situation als Eisbär zurecht zu finden. Beim nächsten mal ist man da schon viel routinierter.

    Das Kostümhaus Graichen bietet aber auch Berliner Bär Kostüme. Vielleicht könnte ich mal den Test starten, ob man damit finanziell erfolgreicher ist.

  4. #4 ff
    on Dec 4th, 2008 at 4:03 pm

    Gibt es einen Branchenmindestlohn für Menschen in Eisbärkostüm?

  5. #5 dani
    on Dec 8th, 2008 at 2:10 pm

    Kann man das ganze nicht mit einem Auftritt bei einer der vielen zur Zeit stattfindenden Weihnachtsfeiern verbinden? Zu einem Pauschalpreis Liedchen singen, ein Tanzstück darbieten, Jonglage oder einfach nur Faxen machen. Da stehen die Leute doch drauf. Wenn du drei Feiern in 2 Stunden schaffst, sollte sich das lohnen. Die Frau Feller könnte dazu Gitarre spielen.