Florian ist jung und braucht das Geld Rotating Header Image

Meine Finanzkrise

In der letzten Woche habe ich einen Großteil meines Geldes verzockt. Aus den ehemals knapp 3000 Euro sind nur noch gut 1000 verblieben. Und auch wenn es sich hier “nur” um Spielgeld handelt ist es ein ungutes Gefühl so eine Summe einfach durch den Schornstein zu schicken. Und das kam so:

Die einzige realistische Chance die ich sah aus meinem (im Vergleich zum wahnwitzigen Ziel) geringen Kapital deutlich mehr zu machen, war es das Geld durch riskantes traden mit Aktien und Derivaten zu vervielfachen. Nachdem es einige Zeit mal ganz ok lief, und dann mal wieder nicht so gut, kam es in der letzten Woche richtig dicke. Innerhalb weniger Stunden war das meiste Geld durch fatale Fehleinschätzungen weg. Wenn man sich überlegt wie lange ich davon hätte meinen normalen Lebensunterhalt bestreiten können … Der Verlust schlug mir jedenfalls einigermaßen aufs Gemüt.

Aber das wirklich ärgerliche an der Sache ist die Zeit die dabei draufging. Denn andere Dinge blieben komplett auf der Strecke … Da wären mir auch jede Menge unterhaltsamere und sinnvollere Möglichkeiten eingefallen das Geld schnell loszuwerden. Neben dem einfachen verbrennen hatte ich länger schon den Gedanken am Ende des Projekts einfach mal einen Tag mit der Ubahn durch Berlin zu fahren, um dann dem ersten der mich um Geld anschnorrt einen dieser überdimensionalen symbolischen Schecks zu überreichen. Hmm. Das wäre wirklich besser gewesen.

Wegen der Umsetzung des Themas in die praktische Diplomarbeit ist die Zeit und Energie jetzt zu knapp um was wirklich neues zu starten. Trotzdem muss wieder etwas reinkommen, um wenigstens den Druck und die sonstigen umfangreichen Ausgaben für die praktische Arbeit finanzieren zu können. So habe ich jetzt meine Räumlichkeiten kurzerhand in einen Wellnessbereich für einen Gastkater umfunktioniert, dem ich gegen einen geringen Obolus eine komfortable Herberge inklusive vollem Unterhaltungsprogramm biete. Zudem wird der Hausrat wieder mal auf überflüssiges Inventar geprüft das sich gewinnbringend an den Mann bringen lässt.

  • Share/Bookmark

Comments are closed.