Florian ist jung und braucht das Geld Rotating Header Image

Bankenrettungspaket geschnürt

marodes BankwesenDie Finanzkrise verlangt nach besonderen Maßnahmen, und so muss sich jeder fragen, was er in seinem persönlichen Umfeld zur Lösung der Probleme vor Ort beisteuern kann. Ich denke das größte Problem, welches sich uns derzeit stellt ist das marode Bankwesen. So habe ich mir überlegt, das meine Hilfe dort ansetzen muss.

Lange habe ich mit mir selbst um die Details gerungen. Die Verhandlungen waren hart, aber sehr konstruktiv. Und jetzt ist es da. Nicht ohne Stolz präsentiere ich mein persönliches Bankenrettungspaket!

Unter dem Motto »Hilfe zur Selbsthilfe« ermöglicht das Rettungspaket dem Bankbesitzer seine Probleme nachhaltig selbst zu lösen und seine marode Bank wieder auf Vordermann zu bringen. Eine drohende Verstaatlichung würde bei der Anwendung meines Pakets abgewendet, und sogar bei den Herren der FDP Zustimmung finden. Die Lösung der Bankprobleme ruht bei meinem Paket auf drei Säulen: schleifen, streichen, warten.

Diese Prinzipien sollten von jedem leicht nachvollzogen werden können. Aber um das Rettungspaket abzurunden liegt sogar ein konkreter Bankenrettungsplan bei. So kann bei der Bankenrettung eigentlich nichts mehr schief gehen.

Da ich persönlich keine Bank besitze, möchte ich mein Bankenrettungspaket höchstbietend veräußern. So entsteht eine win-win Situation. Der Bankbesitzer kann seine marode Bank sanieren, und ich kann eine Kapitalerhöhung durchführen. Genug der Worte. Hier kann man das Bankenrettungspaket samt Bankenrettungsplan ersteigern.


  • Share/Bookmark

3 Comments on “Bankenrettungspaket geschnürt”

  1. #1 Marcus
    on Apr 1st, 2009 at 10:41 pm

    Irgendwie wollte es keiner kaufen… Aber ich hatte auch grade keine Bank zu retten.

    Was stand eigentlch auf dem Bankenrettungsplan drauf?

  2. #2 admin
    on Apr 1st, 2009 at 11:00 pm

    @ Marcus: Der Bankenrettungsplan beinhaltet einfache Anweisungen zur Anwendung des Rettungspakets:

    1. schleifen
    2. streichen
    3. warten
    4. fertig – setzen

    Naja. In Zeiten des maroden Bankenwesens müssen halt alle etwas mehr ihr Geld zusammen halten und so bleibt auch das Bankenrettungspaket ein Ladenhüter.

  3. #3 Bianka
    on Apr 6th, 2009 at 12:11 pm

    Vielleicht solltest Du eine separate Webseite oder Blog damit machen, genügend Material hast Du ja jetzt…
    Und dann auf Anfrage die Pakete versenden?! Vielleicht solltest Du auch eine E-mail-Marketing Aktion an alle Bankchefs schicken? Da triffst Du bestimmt auf Interesse ;)